Corporate Social Responsibility

Wir übernehmen gesellschaftliche Verantwortung!

Die ManpowerGroup übernimmt unternehmerische Verantwortung. Das bedeutet, dass wir nicht nur den wirtschaftlichen Erfolg unserer Geschäftstätigkeit im Blick haben, sondern auch deren Auswirkung auf Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt. Das Geschäfstfeld der ManpowerGroup ist an sich von sozialer Verantwortung geprägt, denn alles was wir tun, dient dazu, Menschen den Zugang zur Arbeitswelt zu erleichtern und ihnen so zu ermöglichen, sich selbst zu verwirklichen und finanziell unabhängig zu sein.

 

Mitarbeiter:

 

Ein fairer und partnerschaftlicher Umgang ist Voraussetzung für langfristigen Erfolg. Indem wir einander mit Respekt, Würde, Höflichkeit und Fairness behandeln, werden wir durch effektives Teamwork und Zusammenspiel gemeinsam erfolgreich sein...

Diversity:

 

Der Hauptgedanke des Diversity Managements ist die Wertschätzung der Vielfalt der Mitarbeiter in einem Unternehmen. Diversity Management  dient damit auch dem wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens, denn wer die Verschiedenartigkeit der Mitarbeiter zu verstehen weiß, kann die darin liegenden Potenziale fördern und damit letztlich den Unternehmenserfolg steigern... 

 

 

Umwelt:

 

Umweltschutz ist für die ManpowerGroup ein wichtiger Teil ihrer unternehmerischen Verantwortung. Im betrieblichen Umweltschutz achten wir auf eine Verringerung unseres Ressourcenverbrauchs. Hauptziel unserer Maßnahmen im Rahmen der Klimastrategie ist die Reduktion der CO2-Emissionen...

Markt und Kunden:

 

Als führender Personaldienstleister stehen wir unseren Kunden als Partner für innovative HR-Lösungen zur Seite. Im Umgang mit unseren Kunden und Geschäftspartnern bilden Fairness und Kompetenz unsere Werte...

Gesellschaftliche Verantwortung:


Das persönliche Engagement unserer Mitarbeiter steht bei der ManpowerGroup hoch im Kurs. Die Initiative 24HELP - der Social Day der ManpowerGroup, bietet allen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren. So können sie zeigen, dass sie nicht nur bei der Vermittlung von jobsuchenden Talenten anpacken, sondern ihre Vielfältigkeit auch für soziale Zwecke einsetzen.