Wie sich verschiedene Generationen an die sich verändernde Arbeitswelt anpassen

Einzigartige Fähigkeiten und Erfahrungen bereiten die Arbeitnehmer auf unterschiedliche Weise für die plötzlichen Veränderungen in der globalen Belegschaft vor.

Ältere Arbeitnehmer haben bereits auf unzählige Veränderungen in ihrer Karriere reagiert. Jüngere Arbeitnehmer sind als Digital Natives aufgewachsen. Diejenigen, die sich mitten in ihrer Karriere befinden, haben die wirtschaftlichen Abschwünge miterlebt und daraus gelernt.

In vielerlei Hinsicht haben wir uns alle darauf vorbereitet, die aktuellen Herausforderungen und Veränderungen auf unterschiedliche Weise zu bewältigen. Auf folgende Weise können sich alle Generationen an das virtuelle Arbeiten anpassen.

Learnability nutzen

Niemand von uns hat erwartet, neue digitale Programme über Nacht lernen zu müssen, um sich mit Kollegen zu verbinden, zusammenzuarbeiten und zu managen. Aber die Fähigkeit zur Learnability - der Wunsch nach lebenslangem Lernen und die Bereitschaft, schnell zu wachsen und seine Fähigkeiten anzupassen, um während des gesamten Arbeitslebens wettbewerbsfähig zu bleiben - wird in diesem Zusammenhang zum Schlüssel. Laut ManpowerGroup Research sieht die überwiegende Mehrheit der Millennials die Kompetenzentwicklung als einen wichtigen Teil ihrer Karriere.

Motivieren durch Herausforderung

"Boomer" und Arbeitnehmer über 65 Jahre sind am meisten durch sinnvolle und herausfordernde Arbeit motiviert. Das mag für einige eine Überraschung sein, aber jüngere Mitarbeiter sind nicht die einzigen, die sinnvolle Arbeit sehr schätzen. Laut ManpowerGroup Research sucht die Boomer-Belegschaft anspruchsvolle und zielgerichtete Arbeit. Heute stehen wir an einem Scheideweg zwischen der Realität und dem Anspruch der Generationen.

Flexibles Arbeiten von zu Hause

Workd from Home (WFH) oder Work from Wherever (WFW) wurde bereits unter den Millennials zum Mainstream, bevor Unternehmen und Regierungen begannen, es aus Sicherheitsgründen zu verordnen. Seit Jahren stehen Millennials an vorderster Front bei der Neudefinition der nächsten Generation von Arbeit. Eine Studie über Millennial Careers von Right Management hat herausgefunden, dass Millennials und anderem auch durch flexible Arbeitsregelungen motiviert sind. Heute ist das zur Norm geworden und hat dazu beigetragen, die Wettbewerbsbedingungen zu vereinheitlichen.

Nutzen von Erfahrungen

Heute kommen viele Beschäftigte im Gesundheitswesen aus dem Ruhestand, um zu helfen, wenn die Nachfrage am dringendsten ist. Andere Branchen können von dieser Erfahrung lernen und diese auch nutzen, da viele "Boomerang"-Beschäftigte nach der Pensionierung wiederkommen. Diese Zeit der Transformationen bietet Arbeitskräften in der Mitte und Spätphase ihrer Karrieren, und sogar Rentnern die Möglichkeit, um zurückzukehren und zu helfen, wenn sie benötigt werden

 

Während jede Generation auf unterschiedliche Weise durch die Veränderungen in der Arbeitswelt herausgefordert wird, sollten sie jederzeit wissen, dass sie über einzigartige Fähigkeiten verfügen, um sich an neue Situationen anzupassen. Und wenn Unterstützung benötigt wird, sollte es zur Gewohnheit werden, auch Kollegen mit anderen fachlichen Hintergründen anzusprechen.